Motorsport

Vergebliches Warten

19.10.2018, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Team von Wolf Henzler in Braselton vom Pech verfolgt

Für Wolf Henzler gestaltete sich sein vermutlich letztes Rennen in dieser Saison unglücklich. Henzler und seine beiden amerikanischen Rennpartner Timothy Pappas und Spencer Pumpelly mussten nach knapp vier Rennstunden beim Finale der IMSA Sports Car Championship in Braselton/USA den Porsche 911 GT3 R an aussichtsreicher Position wegen eines Defekts im Antrieb abstellen.

Wolf Henzler, der seit dieser Saison im Haus Porsche vornehmlich die jungen Fahrer des nationalen Carrera Cups Deutschland betreut und coacht, wurde von Porsche auf Grund seiner Erfahrung im Renn-Elfer an das in der Klasse GTD (GT-Daytona) startende Team Park Place Motorsports zur Unterstützung entsandt. In dieser Renn-Kategorie muss mindestens ein Amateur als Fahrer gemeldet sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Weiterer Lokalsport

Oberliga, wir kommen

Basketball-Landesliga: Die Nürtinger Korbjäger schreiben ein neues Kapitel in der 34-jährigen Abteilungsgeschichte

Mit einem 78:68 (32:28)-Auswärtserfolg beim BV Hellas Esslingen krönten sich die Basketballer der TG Nürtingen vorzeitig zum Landesliga-Meister und machten den Aufstieg perfekt. Zum ersten…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten