eilmeldung

Freundschaft ruht für 60 Minuten

02.11.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Im brisanten Lokalderby zwischen Wolfschlugen und Unterensingen stecken viele Emotionen

„Es kann sein, dass ich am Sonntagmorgen zu einem anderen Bäcker gehe.“ Das sagt Veit Wager und grinst dabei über beide Backen. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß um die Brisanz des Württembergliga-Derbys morgen (20 Uhr) gegen den SKV Unterensingen. Egal wie das Ergebnis lauten sollte, der 32-Jährige Unterensinger will seine Brötchen woanders kaufen. Denn er hat keine Lust, sich irgendwelche blöden Sprüche anzuhören.

Ein Unterensinger hat beim TSV Wolfschlugen das Sagen. „Ich hoffe auf ein Spiel, das die Zuschauer begeistert“, sagt Trainer Veit Wager (Mitte) vor dem mit Spannung erwarteten Derby gegen den SKV. Foto: Urtel
Ein Unterensinger hat beim TSV Wolfschlugen das Sagen. „Ich hoffe auf ein Spiel, das die Zuschauer begeistert“, sagt Trainer Veit Wager (Mitte) vor dem mit Spannung erwarteten Derby gegen den SKV. Foto: Urtel

Wager ist nicht nur in Unterensingen aufgewachsen, sondern wohnt inzwischen auch wieder dort und hat beim SKV mit Handballspielen angefangen. Seit Saisonbeginn schwingt er das Zepter beim Lokalrivalen in Wolfschlugen. „Dass wir die Tabelle anführen und Unterensingen auf dem neunten Platz steht, heißt gar nichts“, meint der TSVW-Coach. In diesem Nachbarschaftsduell, in dem viele Emotionen steckten, gebe es keinen klaren Favoriten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Weiterer Lokalsport

Kirchheimer Zweitliga-Basketballer brechen Bremerhavener Bann

Aller guten Dinge sollen ja angeblich drei sein – für die Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights waren sie es gestern Abend im zweiten Spiel der diesjährigen Play-off-Runde allemal. Im dritten Aufeinandertreffen in dieser Saison mit den Eisbären Bremerhaven haben sich die Ritter durch den 105:102 (56:42)-Sieg schließlich erstmals…

Weiterlesen

Mehr Lokalsport Alle Lokalsport-Nachrichten