Anzeige

Tischtennis

TTC-Abschied mit Niederlage

19.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis, Zweite Bundesliga: Nach dem 6:2-Erfolg beim Primus setzt es für Frickenhausen in Jülich eine 3:6-Pleite

Zum Abschluss der Zweitliga-Saison standen für den TTC Shakehands Frickenhausen noch zwei Auswärtsspiele auf dem Programm: beim Meister 1. FC Saarbrücken II, den der TTC 6:2 schlug, sowie in Jülich, wo es eine 3:6-Niederlage setzte.

Während der Tälesclub in Saarbrücken in Bestbesetzung antrat, verzichteten die Gastgeber auf Spitzenspieler Tomas Polansky. Der TTC, der in der Woche zuvor beide Doppel dem Gegner überlassen musste, stellte erstmals die Doppel um. Dies erwies sich als kluger Schachzug, denn sowohl Chen/Tazoe gegen Klein/Wang als auch Qiu/Angelakis gegen Kozul/Semenov gingen als klare Sieger vom Tisch und brachten die Gäste 2:0 in Führung. Eine Punkteteilung gab es danach im Spitzenpaarkreuz. Hibiki Tazoe musste lediglich den zweiten Abschnitt Deni Kozul überlassen und baute mit einem 3:1-Sieg die Führung auf 3:0 aus. Nicht so gut lief es bei Chen Diogo. Der Portugiese musste sich Dennis Klein mit 1:3 geschlagen geben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Tischtennis

Nichtabstiegsplätze weiter im Blick

Tischtennis-Übersicht (1): TSVW hält nach 8:8 im Kellerduell in Birkmannsweiler Anschluss – In der Landesklasse geht auswärts nix

Der TSV Wendlingen hat gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg einen Punkt geholt. Beim VfR Birkmannsweiler II gab es dank der Doppel ein 8:8.…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten