Anzeige

Tischtennis

Paukenschlag in Wendlingen

03.05.2018, Von Frank Duerr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Relegation: Der Verbandsligist verzichtet auf die Relegation und steigt damit ab

Der TSV Wendlingen hat es in den letzten Saisonspielen verpasst, einen Platz im Mittelfeld der Verbandsliga zu sichern. Jetzt folgt der Paukenschlag, denn die Lauterstädter verzichten etwas überraschend auf die Teilnahme an den Relegationsspielen am kommenden Samstag in Brackenheim. Im Klartext: Der TSVW ist abgestiegen.

Markus Schlichter befindet sich bereits auf dem Weg nach China. Ohne seine Nummer zwei sieht der TSV Wendlingen keine Chance, die Abstiegsrelegation heil zu überstehen. Die Lauterstädter verzichten und steigen damit ab. Foto: Just

„Markus Schlichter ist bereits auf dem Weg nach China und bleibt mindestens für zwei Jahre“, so Wendlingens Akteur Alexander Wache. Mit dieser Absage ist die Lauterstädter Erste definitiv abgestiegen und wird in der kommenden Runde voraussichtlich in der Verbandsklasse an den Start gehen.

Der TTC Aichtal greift nach den Landesliga-Sternen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Tischtennis

Nichtabstiegsplätze weiter im Blick

Tischtennis-Übersicht (1): TSVW hält nach 8:8 im Kellerduell in Birkmannsweiler Anschluss – In der Landesklasse geht auswärts nix

Der TSV Wendlingen hat gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Landesliga-Abstieg einen Punkt geholt. Beim VfR Birkmannsweiler II gab es dank der Doppel ein 8:8.…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten