Anzeige

Tischtennis

Der TTC ist gewarnt

21.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: Frickenhausen heute Abend in Fulda

Nach der knappen Auftaktniederlage gegen den SV Plüderhausen und der geglückten Heimpremiere gegen den 1. FC Saarbrücken sowie dem Sieg im Pokalspiel gegen den gleichen Gegner muss der TTC matec Frickenhausen am heutigen Samstag wieder reisen.

Hat wieder zu alter Stärke gefunden: Steffen Mengel vom TTC matec Frickenhausen. Foto: Just
Hat wieder zu alter Stärke gefunden: Steffen Mengel vom TTC matec Frickenhausen. Foto: Just

Die Schützlinge von Trainer Jian Xin Qiu sind dann zu Gast beim TTC Fulda-Maberzell. Obwohl Frickenhausens Trainer wie in den beiden Partien zuvor mit Koki Niwa, Yang Wang und Steffen Mengel wieder alle Mann an Bord hat, dürfte ihm die richtige Aufstellung einiges Kopfzerbrechen bereiten. In den Reihen der Fuldaer stehen mit Wang Xi und Ruwen Filus nämlich gleich zwei Abwehrspieler. Komplettiert wird das Team durch einen weiteren Nachwuchsspieler, Patrick Franziska, der 2010 Jugend-Europameister war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Tischtennis

Zwei stimmen dafür, einer ist dagegen

Tischtennis: Württemberg und Südbaden sind auf den Verbandstagen für eine Fusion, Badener nicht

Die große Fusion in Tischtennis-Baden-Württemberg ist erst einmal vom Tisch.

Zwar stimmten beim ordentlichen Verbandstag des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) in Gerlingen knapp 98 Prozent der…

Weiterlesen

Mehr Tischtennis Alle Tischtennis-Nachrichten