Anzeige

Sennerpokal 2018

Bittere Stunde für den Titelverteidiger

30.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Achtelfinale am Samstagvormittag: TSV Oberensingen serviert Schlaitdorf mit 6:0 ab – Zwei Elfmeterstechen – FC Frickenhausen gewinnt Absteigerduell

Erfrischender Regen erleichterte den Kickern die Arbeit bei den ersten Achtelfinalspielen. Vorjahressieger Germania Schlaitdorf erlebte dabei eine ganz bittere Stunde, denn Landesligist TSV Oberensingen triumphierte mit 6:0. Vierfacher Torschütze war Fatih Özkahraman.

Morgenstund hatte auch für den TSV Raidwangen Gold im Mund. Die „Roigl“ hatten gegen die SPV 05 Nürtingen nach Elfmeterschießen mit 5:4 das glücklichere Ende für sich. Personell dezimiert reichte dem TSV Grafenberg nach einer 1:0-Führung gegen den FV Neuhausen die Kräfte nicht und der Bezirksligist gewann noch mit 3:1. Das Duell der Landesliga-Absteiger war eine klare Sache für den FC Frickenhausen, der den TSV Köngen mit 3:0 eliminierte. Der TSV Oberboihingen war dem Viertelfinale mehrfach ganz nah, doch die SGEH war im Elfmeterschießen besser und siegte mit 3:2. Der 1:2-Anschlusstreffer des VfB Neuffen kam zu spät, der TV Bempflingen zog in die Runde der letzten Acht ein. Ein einziger Treffer reichte dem TSV Grötzingen, um den TSV Wendlingen auszuschalten. Der TSV Altdorf machte in der Endphase gegen den TSV Neuenhaus alles klar (3:1).

Germ. Schlaitdorf – TSV Oberensingen 0:6

Sennerpokal 2018

Zweimal freier Eintritt

Sennerpokal 2019 in Frickenhausen

Im kommenden Jahr gastiert der Sennerpokal zum zweiten Mal nach 2005 beim FC Frickenhausen. Noch 232 Tage, dann rollt wieder das runde Leder beim Traditionsturnier der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung. Bei der 60. Auflage dieser Mammutveranstaltung gehen die Kicker der lokalen…

Weiterlesen

Mehr Sennerpokal Alle Sennerpokal-Nachrichten