Spielbericht Achtelfinale Sa.

2 : 0
FC Frickenhausen Datum: 27.07.2013 11:50 Uhr
TSV Wolfschlugen
Die Aufstellungen
Dravetz - Kurtoglu - Hofacker - Albayrak - Gutjahr - Liontas - Novak - Behrendt - Capano - Reich - Siegert Spagnuolo - Walter - Luik - Bihr - Aliu - Tomasello - Coconcelli - Heidrich - Löffler - Kaller - Solinas
Auf der Auswechselbank
Lutz, Millich, Jost, Kayicki Aralo, Vollmer, Efimov
Die Trainer
Martin Mayer Ivan Aralo
So fielen die Tore
17. Alexander Novak 1:0
20. Alexander Novak 2:0
-

Spielbericht

Im letzten Jahr schoss Titelverteidiger FCF den TSV Wolfschlugen im Halbfinale haushoch ab, diesmal hielten die „Hexenbanner“ gut dagegen. Alexander Novak sorgte mit einem Doppelschlag in der 17. und 20. Spielminute aber wieder für klare Verhältnisse. Der Pfosten verhinderte nach einem Schuss von Julian Hofacker das 3:0 (24.). Die Wolfschlugener wehrten sich nach Kräften, forderten in einer Situation auch einen Elfer, aber als Schiedsrichter Stefan Wais (SC Altbach) zum Pausensprudel bat, führte der FCF verdient mit 2:0.
Im zweiten Durchgang taten die Frickenhäuser nur noch das Nötigste, Wolfschlugen verbuchte daher ein optisches Übergewicht. Die FCF-Abwehr stand allerdings gut und ließ (fast) nichts zu. In der Schlussphase war der A-Kreisligist vom Herdhau dem Anschluss jedoch nahe. Bei Marc Heidrichs Versuch fehlte nicht viel (52.) und der Schuss von David Coconcelli landete auf der Latte (54.). Die Bemühungen der Elf von Ivan Aralo wurden freilich nicht mehr belohnt.

Das Spielstenogramm

60. min Spielstand: 2:0

Spielende. Der FCF gewinnt mit 2:0 leistungsgerecht.

58. min Spielstand: 2:0

Beide Mannschaften sind froh wenn die Partie rum ist, bei inzwischen fast 35 Grad.

54. min Spielstand: 2:0

Fast der Anschlusstreffer durch David Coconcelli, er scheitert aber an der Latte.

53. min Spielstand: 2:0

Endlich mal wieder ein Lebenszeichen vom TSV Wolfschlugen, ein Schuss aus halbrechter Position geht über das Tor.

47. min Spielstand: 2:0

Die Partie verliert immer mehr an Fahrt, der FC muss nicht mehr, der TSV kann nicht mehr.

41. min Spielstand: 2:0

Frickenhausen lässt die Zeit runterlaufen und spart Kräfte fürs Viertelfinale. Die Chancen werden daher weniger.

38. min Spielstand: 2:0

Wenn mal die Lücke da ist für Wolfschlugen, scheitern sie am eigenen Unvermögen. Frickenhausen hat das Spiel komplett im Griff.

35. min Spielstand: 2:0

Frickenhausen scheint jetzt schon einen Gang zurück zu schalten, der ball läuft dennoch locker durch die eigenen Reihen.

31. min Spielstand: 2:0

Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

30. min Spielstand: 2:0

Halbzeit auf dem Platz der Württembergischen Versicherung Hanninger. Der Titelverteidiger ist auf Viertelfinalkurs durch die 2:0 Führung.

29. min Spielstand: 2:0

Gleich ist Halbzeit und der FCF unterstreicht bisher seine Favoritenrollen, mit 7 Spielern des Verbandsligakaders.

25. min Spielstand: 2:0

Julian Hofacker mit Pech, nachdem er schön geschickt wurde trifft er nur den Innenpfosten. Wolfschlugen wird nun etwas mutiger.

22. min Spielstand: 2:0

Fast das 3:0 doch der Heber von Liontas geht am Tor vorbei.

20. min Spielstand: 2:0
Alexander Novak
Novak mit seinem 2ten Treffer.

19. min Spielstand: 1:0

Frickenhausen jetzt das klar besser Team, Wolfschlugen ist um Ordnung bemüht.

17. min Spielstand: 1:0
Alexander Novak
Der Turnierfavorit geht durch Novak in Führung.

12. min Spielstand: 0:0

Wolfschlugen versucht ins Spiel zu kommen, aber verlieren immer wieder zu leichtfertig und schnell den Ball.

10. min Spielstand: 0:0

Frickenhausen bisher dem A-Ligisten aus Wolfschlugen überlegen. Wolfschlugen kann sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien.

8. min Spielstand: 0:0

Paschalas Liontas prüft zum ersten mal Giuseppe Spagnuolo im Tor des TSVW

6. min Spielstand: 0:0

Bisher noch keine Torchance, Frickenhausen aber mit mehr Ballbesitz.

3. min Spielstand: 0:0

Die Neuauflage der letztjährigen Halbfinalpartie steht heute unter Anderen Voraussetzungen. So schickt der FCF heut den zweiten Anzug, da die Erste beim WfV-Pokal ist.

1. min Spielstand: 0:0

Spielbeginn auf dem Platz der Württembergischen Versicherung Hanninger, der Titelverteidiger spielt gegen de A-Ligisten TSV Wolfschlugen. Kurios der FCF kam nur als einer der besten Gruppenzweiten weiter.