Anzeige

Radsport

Elite in Wendlingen

20.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hallenradsport

Die Elite des nationalen Hallenradsports trifft sich am Samstag ab 10 Uhr im Speck in Wendlingen zum Deutschlandpokal-Finale im Radball und zur EM-Qualifikation im Kunstradfahren.

Der Deutschlandpokal wird jährlich in einer Wettkampf-Serie von der Qualifikation über Viertel- und Halbfinale bis zum Finale ausgespielt und der Deutschlandpokal-Sieger im Finale ermittelt. Die acht besten Mannschaften qualifizieren sich für dieses Finale. In Wendlingen mit dabei ist das Team des amtierenden Weltmeisters RMC Stein. Das Duo aus Bayern, Bernd und Gerhard Mlady, wurde 2017 in Österreich Weltmeister. Mit im Teilnehmerfeld sind die beiden Teams des RV Obernfeld aus Niedersachsen, die sich neu formiert haben und in alter Besetzung 2017 mit André und Manuel Kopp den Deutschen Meistertitel erreichten. Aus Nordrhein-Westfalen reist die Mannschaft RSC Schiefbahn an und aus Rheinland-Pfalz der RV Mainz-Hechtsheim. Baden-Württemberg wird von den Duos RSV Waldrems und RVI Ailingen vertreten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Radsport

Drehsprung wird Herbst zum Verhängnis

Kunstrad: Dem Nürtinger gelingt im WM-Finale in Belgien keine fehlerfreie Kür – die Silbermedaille sichert er sich dennoch souverän

Überglücklich war er nicht, zufrieden konnte er dennoch sein: Bei seiner zweiten WM-Teilnahme hat Moritz Herbst vom RSV Wendlingen erneut die Silbermedaille im…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten