Anzeige

Radsport

Bronze für Pfäffle

15.05.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mountainbike: Militär-WM

Der Neuffener Christian Pfäffle hat sich bei den Militär-Weltmeisterschaften im slowenischen Kamnik die Bronzemedaille geholt. Mit Rubens Scheire und Jens Schuermans landeten zwei Belgier vor ihm.

Pfäffle übernahm zu Beginn des Rennens die Führung, doch Scheire machte dann in einem Anstieg Druck und zog davon. Dahinter kämpfte Pfäffle mit seinem Mannschaftskameraden Lukas Baum (Neustadt/W.), Jens Schuermans sowie Jeff Luyten, einem weiteren Belgier um Rang zwei. In der dritten Runde fiel die Gruppe auseinander. Schuermans rutschte in einer Abfahrt weg, sodass Pfäffle und Luyten an zweiter und dritter Stelle lagen. Doch der Ex-U23-Europameister kam zurück, fuhr gleich vorbei und holte sich Silber. Seine Attacke kostete allerdings auch Luyten den Anschluss, wodurch Pfäffle mit der Bronzemedaille den Heimweg aus Slowenien antreten konnte. „Ich hatte etwas mit der Hitze zu kämpfen und die Beine waren nach Intervallen in dieser Woche noch nicht bei hundert Prozent“, erklärte Pfäffle, „aber das Grundfeeling passt.“ ego

Anzeige

Radsport

Künftig nur noch Hobbysportler

Mountainbike: Der 26 Jahre alte Neuffener Christian Pfäffle beendet seine Profi-Karriere

Der Neuffener Mountainbiker Christian Pfäffle wird 2020 keine Weltcup-Rennen mehr bestreiten und sich stattdessen auf seine berufliche Karriere konzentrieren. Der 26-Jährige will aber seinem Sport treu bleiben und…

Weiterlesen

Mehr Radsport Alle Radsport-Nachrichten