Anzeige

Leichtathletik

Zur PersonPeter Salzer: Vom Jugendmeister zum Meistertrainer

26.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Salzer wurde am 3. Mai 1958 in Reutlingen geboren und wuchs in Neuhausen/Erms auf. Seit 1993 lebt der Vater von zwei Söhnen mit seiner Frau Anke (1984 Deutsche Meisterin im Siebenkampf) in Nürtingen.

 

Salzer war früher selbst Spitzensportler. Seine größten Erfolge waren die Titel als Deutscher Jugendmeister im Kugelstoßen 1975 und 1976.

 

1981 holte ihn der damalige Landestrainer Rüdiger Zentgraf in die Verbandsarbeit und macht ihn zu seinem Assistenten.

 

Von 1989 bis 2008 war Salzer wissenschaftlicher Mitarbeiter am Olympia-Stützpunkt in Stuttgart im Bereich Videoanalyse und Konditionstraining.

 

Seit dem 1. Januar 2009 ist er hauptberuflich als Wurftrainer bei der Arbeitsgemeinschaft der Baden-Württembergischen Leichtathletik-Verbände angestellt.

 

2016 war Peter Salzers erfolgreichstes Trainerjahr. Sein Schützling Niko Kappel sicherte sich bei den Paralympics die Goldmedaille im Kugelstoßen. Lena Urbaniak (LG Filstal) und Tobias Dahm (VfL Sindelfingen) wurden Deutsche Hallenmeister und schafften die Qualifikation zu den Olympischen Spielen. Zudem trainiert er mit der amtierenden Junioren-Weltmeisterin Alina Kenzel (VfL Waiblingen) derzeit eines der größten Nachwuchstalente Deutschlands. als

Leichtathletik

Ferreira rettet die Kreis-Bilanz

Leichtathletik: LG-Filder-Läufer holt bei Süddeutschen Hallenmeisterschaften über 800 Meter Bronze

Die Beteiligung des Leichtathletik-Kreises an den Süddeutschen Hallenmeisterschaften der Aktiven und der U 18 in Sindelfingen war ziemlich dünn. Doch die Leistungen der insgesamt fünf Athleten konnten…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten