Anzeige

Leichtathletik

Teilnehmerflut und Tekles vierter Streich

11.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der bayerische Eriträer hat’s wieder gemacht: Yossief Tekle von der LG Reischenau-Zusamtal hat gestern Morgen zum vierten Mal in Serie den Hohenneuffen-Berglauf gewonnen. Bei schwülwarmer Witterung setzte sich der ehemalige Junioren-Berglaufweltmeister am Balzholzer Feld nach rund drei Kilometern von seinen Verfolgern ab und siegte ungefährdet in 37.25 Minuten. Bei den Frauen entschied die aus Frickenhausen stammende Monika Pletzer (LG Filder) die 9,3 Kilometer lange Hatz vom Linsenhofener Bahnhof auf die Burg – ihr vierter Gesamtsieg. Das Veranstalterduo TSV Beuren/TSV Frickenhausen erlebte bei der 30. Auflage des Laufklassikers eine regelrechte Teilnehmerinvasion: Exakt 500 Läufer und 19 Walker erreichten das Ziel im Burghof, des Weiteren sorgten 155 Kids für einen Rekord beim Schülerlauf auf flacherem Terrain um Beuren und Balzholz. Zu den Finishern gehörten auch VfB-Fußballprofi Christian Gentner sowie Mountainbike-Weltcupfahrer Christian Pfäffle (ausführlicher Bericht in der morgigen Ausgabe). rei/Foto: Urtel

Leichtathletik

Der Deutsche Meister tritt ohne Wehmut ab

Leichtathletik: Der Köngener Denis Bäuerle hängt seine Laufschuhe mit 28 Jahren an den Nagel

Eigentlich ist er mit 28 im besten Leichtathletikalter. Denis Bäuerle könnte noch einige Jährchen auf Topniveau laufen. Doch der aus Köngen stammende Mittelstreckler hat seine Laufschuhe an den Nagel gehängt.…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten