Leichtathletik

15.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rudi Persch, der Zizishäuser Mittelstrecken-Trainer, reiste mit einem Großteil seiner Trainingsgruppe zur internationalen Sparkassen-Gala nach Regensburg. Bei den Männern lief Clemens Silabetzschky die 800 Meter in 1.52,30 Minuten. Der B-Jugendliche Lukas Eisele (LG Filder) kam auf 1.59,43 Minuten. Stark präsentierte sich über die 1500-Meter-Strecke der Junioren Marc Steinsberger (TV Zell) mit 3.54,99 Minuten. Auch die 800-Meter-Zeit von Denise Schumacher vom TV Zell mit 2.17,25 Minuten konnte sich sehen lassen. Perschs Spitzenmann Denis Bäuerle (TSV Köngen) nähert sich immer mehr seinem Kreisrekord über 800 Meter von 1.49,45 an. Im französischen Montpellier gewann Bäuerle in 1.49,62 Minuten.

Michael Salzer gehört zu den nur ganz wenigen Athleten des Kreises, die bisher die A-Norm zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 6. und 7. Juli im Ulmer Donaustadion geschafft haben. Neben dem Nürtinger Diskuswerfer Salzer sind es Denis Bäuerle (LG Filder) über 800 Meter, Fabian Heinle (LG Leinfelden) im Weitsprung und David Wrobel (LG Leinfelden) im Diskuswerfen. Nur das Erreichen der A-Norm garantiert einen Startplatz bei den deutschen Titelkämpfen, bei denen pro Disziplin maximal 30 Läufer oder 16 Techniker zugelassen werden. pk

Leichtathletik

Leichtathletik-Talente drohen abgehängt zu werden

Leichtathletik: Junge Talente können aufgrund fehlender Kaderzugehörigkeit nicht im gewohnten Umfang trainieren

Der Sport ist in Corona-Zeiten ungerecht geworden. So sieht es nicht nur Verbands- und VfB-Sprinttrainer Micky Corucle (Köngen). Auch Martin Moll, Vorsitzender des Leichtathletikkreises…

Weiterlesen

Mehr Leichtathletik Alle Leichtathletik-Nachrichten