TG Nürtingen

Eidt-Truppe kann zwei Serien beenden

08.02.2019, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Die TG Nürtingen erwartet morgen den ambitionierten Tabellenvierten FSV Mainz

Die Zweitliga-Spiele zwischen den Handballerinnen der TG Nürtingen und denen aus Mainz hatten in der Vergangenheit teils dramatische, teils deutliche Ausgänge – und bis auf einmal auch immer eine klare Tendenz. Morgen (19.30 Uhr) will die Turngemeinde gegen den Tabellenvierten dafür sorgen, dass sich Letztere daheim zu ihren Gunsten dreht.

Zuletzt immer besser in Fahrt: Nürtingens Nina Fischer (links, hier im Zweikampf mit Zwickaus Jenny Choinowski). Foto: Kruczynski

Eine Nürtinger Zweitliga-Serie endete am 22. September vergangenen Jahres auf abrupte und ziemlich schmerzhafte Art. Sekunden vor Schluss traf FSV-Rückraumspielerin Paulina Golla zum 22:21 – der erste Mainzer Heimerfolg gegen die Turngemeinde war unter Dach und Fach. Der erste? Zumindest auf die Duelle in Deutschlands zweithöchster Spielklasse trifft dies zu, in den sechs Aufeinandertreffen zuvor hatte schließlich stets die Heimmannschaft gewonnen. Eine Etage tiefer sah das in der Saison 2011/12 aber noch ganz anders aus: Da gewannen jeweils die Gastgeberinnen. Thomas Zeitz stand damals noch nicht an der Außenlinie in Mainz, die TG wurde von einem gewissen Wilfried Günther trainiert und absolvierte ihre erste Saison in der Dritten Liga Süd.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Handball