TG Nürtingen

Den Pokal-Schwung mitnehmen

12.10.2018, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen will nach drei Ligapleiten morgen in Lintfort zurück in die Erfolgsspur finden

Berlin, Ketsch, Mainz – nach den drei Niederlagen gegen diese etablierten Zweitliga-Teams wollen die Handballerinnen der TG Nürtingen morgen zu ungewohnter Zeit (17.30) bei der Fahrstuhlmannschaft TuS Lintfort erstmals auch in der Liga erfolgreich sein. Einfach wird das nicht.

Die Saison hat zwar erst begonnen, vor dem fünften Spieltag ist eine Tendenz aber bereits erkennbar. Wieder wird es eine ausgeglichene Runde, wieder gibt es an jedem Spieltag unerwartete Ergebnisse. Zwei davon hat Aufsteiger TuS Lintfort fabriziert. „Wir sind überraschend gut gestartet“, blickt Bettina Grenz-Klein auf den Start ihrer Truppe und meint damit den 37:34-Sieg gegen Mainz sowie den 25:22-Erfolg vor der Pokalpause über Zwickau. Vor allem das Tempo, das ihre Schützlinge bisher an den Tag legten, hat der Lintforter Trainerin klar gemacht: „Läuferisch können wir mithalten.“ Dann waren da noch die gegen Mainz überragende Angriffs- und die gegen Zwickau souveräne Abwehrleistung. Der Rückkehrer, der seine sechste Saison in 14 Jahren in der Zweiten Liga bestreitet, kann zweifelsohne als unberechenbar bezeichnet werden und wird vom kommenden Gast sicher nicht unterschätzt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Handball