TG Nürtingen

Alles andere als ein Selbstläufer

14.12.2018 00:00, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann sich bei Schlusslicht Trier weiter von den hinteren Plätzen absetzen

Einfache Spiele gibt es in der Zweiten Handball-Bundesliga der Frauen nicht, das bestätigen auch in dieser Saison wieder Woche für Woche die Ergebnisse. Ein Selbstläufer wird das Gastspiel der TG Nürtingen beim schon etwas abgeschlagenen Schlusslicht DJK/MJC Trier am Sonntag zu ungewohnter Zeit (13 Uhr) daher sicher nicht. Im Gegenteil – der Respekt bei TG-Trainer Stefan Eidt ist groß.

Zwei Punkte in Trier? Machbar. Einfach? Wird das keineswegs. So sieht es jedenfalls Stefan Eidt. „Das ist eine extrem unangenehme Mannschaft“, weiß der Trainer der TG Nürtingen. Und aller Ergebnisse und des Tabellenstands zum Trotz prophezeit er eine ganz schwierige Aufgabe. Dabei ist seine Truppe nach zuletzt fünf Punkten in drei Spielen eindeutig in der Favoritenrolle. Doch davon, das weiß der 38-Jährige natürlich genau, können sich er und seine Schützlinge im Vorfeld nichts kaufen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Handball