Handball

Wolfschlugen zeigt viel Moral

19.03.2018 00:00, Von Simon Vogel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: 29:24-Sieg – Starkes Spiel trotz Personalsorgen

Der TSV Wolfschlugen wird weiter vom Verletzungspech verfolgt. Spielmacherin Nina Vollmer brach sich nach nur 15 Minuten Spielzeit die Hand. Taktische Disziplin und absoluter Siegeswille ermöglichten dennoch einen deutlichen 29:24-Heimsieg gegen die HSG Mannheim.

Vanessa Schrag (Wolfschlugen) beim Versuch, den Mannheimer Block zu überwinden. Foto: Just
Vanessa Schrag (Wolfschlugen) beim Versuch, den Mannheimer Block zu überwinden. Foto: Just

Nur mit zehn Feldspielerinnen ging das Team von Trainer Rouven Korreik in die Partie. Wie bereits im Hinspiel stellte der TSV eine offensive 4:2-Deckung, mit der die Gäste aus dem Badischen ihre Probleme hatten. Das Ziel, die starken Rückraumakteurinnen Trummer, Fink und Schalk möglichst weit vom eigenen Tor fern zu halten, wurde erreicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Handball

Ex-TGler Marco Melo wird’s

Handball: Drittliga-Frauen des TSV Wolfschlugen haben einen neuen Trainer verpflichtet

Handball-Drittligist TSV Wolfschlugen hat die Suche nach einem neuen Trainer abgeschlossen. Der Nachfolger von Rouven Korreik steht fest: Marco Melo, der frühere Spieler und Ex-Jugendtrainer der TG Nürtingen,…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten