Handball

TSV Köngen mit Harakiri in den entscheidenden Momenten

28.09.2021 05:30, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der TSV Köngen unterliegt in seinem zweiten Verbandsliga-Derby in Folge. Durch die 24:25-Heimniederlage gegen das Team Esslingen ist die Mannschaft von Trainer Alen Dimitrijevic mit 0:4 Punkten in die Saison gestartet.

Harter Stand für die Köngener Moritz Oberkersch (mit Ball) und Manuel Tremmel (Nummer 5). Foto: Niels Urtel
Harter Stand für die Köngener Moritz Oberkersch (mit Ball) und Manuel Tremmel (Nummer 5). Foto: Niels Urtel

„In dieser Liga gibt es keine einfachen Spiele und in solchen Partien entscheiden oft Kleinigkeiten“, hatte Köngens Trainer Alen Dimitrijevic schon vor der Saison gesagt und mit solchen Partien vor allem die zahlreichen Derbys in der Staffel 2 der Verbandsliga gemeint. Und der Spielplan wollte es so, dass auf den TSV Köngen gleich zum Auftakt zwei dieser Derbys warteten, und beide Male waren die Köngener nicht unbedingt die schwächere Mannschaft, aber beide Male entschieden wohl die Kleinigkeiten für den jeweiligen Gegner.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Handball