Anzeige

Handball

SKV torhungrig wie einst im Februar 2016

11.03.2019, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Unterensingen rückt durch den 41:18-Kantersieg beim Schlusslicht auf Rang sechs vor

Es ist schon über drei Jahre her, dass die Unterensinger Handballer 40 Tore in einem Spiel erzielten. Am 27. Februar 2016 war es, als die SG Langenau/Elchingen mit 40:27 bezwungen wurde. Am Samstag setzten die „Spitzmäuse“ noch einen Treffer drauf und schlugen den Tabellenletzten SG Herbrechtingen-Bolheim in dessen Halle mit 41:18.

Nach einer Viertelstunde deutete noch rein gar nichts auf das spätere Endergebnis hin. Die Hausherren führten mit 7:6, nach Florian Brändle (kam später wieder zurück auf das Feld) musste mit Moritz Bürker der zweite Akteur aus dem Innenblock angeschlagen auf der Bank Platz nehmen, und Pascal Gehringer hielt einen Strafwurf gegen Tobias Klenner (der später drei weitere Siebenmeter sicher verwandelte). Doch schon drei Minuten später hatte sich das Bild gewandelt: nach einem Doppelschlag von Simon Hablizel und einem Klenner-Treffer führten die Gäste mit 7:9.

Noch einmal gelang der SG der Anschluss zum 8:9, dann blieben die Hausherren zehn Minuten lang ohne Tor. Hinten machte die Abwehr mit einem starken Edis Camovic im Kasten die Schotten dicht, vorne taten sich vor allem Tim Paßmann vom Kreis und Lukas Keppeler, der vier seiner fünf Tore in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit erzielte, als Torschützen hervor. Paßmann und Keppeler waren es auch, die durch ihre Tore in der 30. Minute den 9:18-Halbzeitstand herstellten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Handball

Einfluss des Bezirks ist gering

Handball: Esslingen-Teck-Vereine wünschen sich Änderungen der Handball-Spielklassenreform

Die geplante Spielklassenreform im Handball-Verband Württemberg (HVW) bewegt die Handballer – aber nirgends so sehr wie im Bezirk Esslingen-Teck. Das verwundert nicht, denn der Bezirk ist gleich mit elf Teams in der…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten