Anzeige

Handball

Schwer verdauliche „leichte Kost“

04.02.2019, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Der TSV Wolfschlugen tut sich gegen Schlusslicht HC Hohenems lange sehr schwer, siegt aber klar

„Die beiden Punkte mitnehmen und abhaken“ – Veit Wager, der Trainer des TSV Wolfschlugen brachte es auf den Punkt. Fast 50 Minuten lang hatte sich seine Mannschaft gegen den Tabellenletzten HC Hohenems überaus schwer getan, am Ende stand nach einer enttäuschenden Vorstellung aber doch noch ein standesgemäßer, jedoch zu hoher 29:23 (13:13)-Heimsieg, der den Wager-Schützlingen weiter alle Chancen im Titelrennen belässt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Anzeige

Handball

Wieder einige Hochkaräter am Start

Handball: Heute startet das 23. Wolfschlüger Turnier

Von heute Abend an (18 Uhr, Sporthalle) bis Sonntag steigt beim TSV Wolfschlugen zum 23. Mal dessen Handballturnier. Den Auftakt machen die Männermannschaften des TSV Wolfschlugen II (Bezirksliga), SpVgg Mössingen (Landesliga), TSV Weilheim (Bezirksklasse) und HSG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten