Handball

Handballkrimi mit Happy End für SKV

22.09.2014 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Unterensinger „Spitzmäuse“ siegen in Reichenbach mit 35:33

Die Serie des SKV Unterensingen gegen den TV Reichenbach hält. In einem packenden Handballspiel, das bis zum Schluss auf des Messers Schneide stand, haben die „Spitzmäuse“ das glücklichere Ende für sich und entführen beide Punkte aus der Reichenbacher Brühlhalle.

Ein begeisterndes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften sahen die ungefähr 400 Zuschauer am Sonntagabend. Zunächst gelang es 17 Minuten keiner Seite, mehr als ein Tor Vorsprung herauszuwerfen. Dann sorgte der überragende Simon Hablizel mit seinem zweiten verwandelten Siebenmeter und seinem vierten Treffer insgesamt für eine 8:6-Führung für den SKV. Sofort zog Reichenbachs Trainer Hebisch die grüne Karte und nahm eine erste Auszeit. Und nur kurz darauf hatte Jochen Masching den 9:9-Ausgleich erzielt. Und nach zwei weiteren Toren durch denselben Spieler lag plötzlich der TVR wieder mit 12:11 in Führung.

Prompt reagierte auch die Trainerbank des SKV, wo erneut Co-Trainerin Marion Radonic den verletzten Benjamin Brack vertrat, mit einer Auszeit. Danach kam Neuzugang Jannik Buck auf Rückraum Mitte ins Spiel und war sofort zum 12:12-Ausgleich erfolgreich. Erneut wurde Masching, den die Unterensinger Abwehr in der ersten Halbzeit nicht in den Griff bekam, auf Linksaußen freigespielt und traf zur 13:12-Führung für die Hausherren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Handball

Füchse in Quarantäne

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Nächste „Auszeit“ für den Frauenhandball-Zweitligisten Füchse Berlin: Das Heimspiel gegen den TVB Wuppertal musste verlegt werden. Bereits eine Woche zuvor war ja das Spiel beim TuS Lintfort abgesagt worden. „Man hat uns von Berliner Seite informiert, dass es Verdachtsfälle innerhalb…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten