Anzeige

Handball

Am Ende 13. Handball: U20-WM in Ungarn

13.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Mit dem 13. Platz sind wir rein vom Ergebnis weit unter den Erwartungen geblieben, die wir uns selbst als Ziel gesteckt haben. Doch die Platzierung entspricht am Ende deutlich nicht dem, was wir hier an Leistung in den einzelnen WM-Spielen abgeliefert haben“, zog Marielle Bohm, Trainerin der deutschen U20-Handball-Juniorinnen, ihr WM-Fazit. Die DHB-Auswahl absolvierte in Ungarn binnen zehn Tagen sieben intensive Spiele, von denen vier verloren gingen, allerdings dreimal mit einem Tor und einmal mit zwei Treffern Unterschied. Im Achtelfinale unterlag die Mannschaft um die Nürtinger Zweitligaspielerin Nina Fischer 24:25, ihre letzte Partie gewannen die DHB-Juniorinnen 23:22 gegen Japan und beendeten das Turnier damit als 13. pm

Handball

Es hapert gewaltig an der Abstimmung

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Das erste Nürtinger Saisonheimspiel offenbart nicht nur eine Baustelle bei der TG

Auf die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen wartet noch eine Menge Arbeit. Mit 23:32 (10:14) unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Eidt den Kurpfalzbären aus Ketsch und…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten