Anzeige

Fussball

Unbeschriebenes Blatt

09.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball

Das Ergebnis stimmte, die Leistung seiner SG Eintracht Sirnau hingegen nicht so sehr. Trainer Klaus Schipke hatte nach dem 3:1-Sieg über den TSV Raidwangen im ersten Relegationsspiel Richtung Bezirksliga am Donnerstagnachmittag einiges an der Leistung seiner Truppe zu bemängeln. In der Abwehr passte es nicht beim A 1-Vize, meinte Schipke. Zu viele Löcher hatte er in der Defensive entdeckt. Im Aufbau leistete sich seine Mannschaft zudem viel zu viele Fehler für seinen Geschmack.

Das muss morgen gegen den SSV Göppingen (Anpfiff 15 Uhr bei den Wernauer SF) anders werden, weiß Schipke. Der Syrische Sportverein Göppingen ist für den Sirnauer Coach ein ebenso unbeschriebenes Blatt, wie es Raidwangen war. Um nicht ganz unvorbereitet in Spiel Nummer zwei zu gehen, hat er sich aber natürlich wieder Infos vom ein oder anderen Trainerkollegen eingeholt. „Der SSV spielt ähnlich wie Raidwangen und operiert auch mit vielen langen Bällen“, so Schipke.

Die Göppinger hatten übrigens mächtig Dusel, dass sie ihren zweiten Platz auch am letzten Spieltag der Kreisliga A, Staffel 3 noch inne hatten. Denn der punktgleiche Tabellendritte TSV Obere Fils verlor zum Abschluss mit 0:1 in Jebenhausen. Und damit reichte dem SSV ein 1:1 in Deggingen, um Vizemeister zu werden. jsv


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Fußball

Von Panik keine Spur

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Schlusslicht Köngen hofft, dass der Knoten endlich platzt – Aufsteigerduell im Täle – TSVO vor Kraftakt

Auch nach vier Spieltagen wartet der TSV Köngen weiter auf das erste Saisontor, als einziger Landesligist in Württemberg. „Es ist nicht so, dass wir in einem Loch wären…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten