Anzeige

Fussball

SPV landet einen absoluten Glücksgriff

20.04.2018, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: Aufsteiger aus Nürtingen mischt die Konkurrenz auf und peilt den erstmaligen Klassenverbleib an

Tabellenführer SF Dettingen und der Zehnte, die SPV 05 Nürtingen, sind die beiden einzigen in den sieben Rückrundenpartien noch ungeschlagenen A2-Mannschaften. Die Sportfreunde haben dem schwächelnden Halbzeitmeister TSV Grafenberg die Pole-Position abgenommen und Aufsteiger SPV 05 hat sich einen Drei-Punkte-Vorsprung zu den Abstiegsplätzen aufgebaut. Das hat natürlich Gründe.

Glänzend integriert bei der SPV 05: Nazifou Mamanzougou (links) Foto: Luithardt

Der Rückrundenhöhenflug der Nullfünfer mit 15 Punkten, die mit vier Siegen und drei Remis geholt wurden, beruht auf mehreren Faktoren. Eine fast professionell anmutende Vorbereitung auf die Rückrunde sorgte dabei für die wichtige konditionelle Basis. „Wir kamen eine Woche in den Genuss eines Personaltrainers des VfL Wolfsburg, den uns unser Trainer Ignace Didavi über seinen Sohn Daniel besorgt hat“, lüftet der selber mitkickende Nullfünf-Pressesprecher Michael Feil eines der Erfolgsgeheimnisse. „Die vielen Fitnessübungen haben uns alle weitergebracht“, berichtet Feil, der gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden auch von den zusätzlich in der Nürtinger Kampfsportakademie durchgeführten Kraftübungen profitiert hat.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Fußball

Der Spielbetrieb ist in Gefahr

Fußball: Mangel an Schiedsrichtern wird immer problematischer – Neulingskurs der Gruppe Nürtingen droht zu platzen

Seit Jahren ist die Zahl der Schiedsrichter rückläufig. Die Bemühungen des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) und seiner 39 Schiedsrichtergruppen, diesen Mangel zu beheben, gehen oft…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten