Anzeige

Fussball

Kurioser Dreierpack

09.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2

Drei Tore in einem Fußballspiel zu erzielen, ist an und für sich nichts Alltägliches. Wenn diese drei Treffer dann auch noch per Freistoß gelingen, dann ist das schon ziemlich außergewöhnlich. Dem Grafenberger Carmelo Sessa gelang dieses Kunststück gestern Abend beim eminent wichtigen 4:2-Derby-Sieg seines TSV beim TV Bempflingen. TVB-Abteilungsleiter Vladimir Plesa haderte angesichts des Zustandekommens des Sessa-Dreierpacks etwas mit seiner Truppe, denn eigentlich hatte die eine gute Leistung abgeliefert. „Es war ein super Spiel“, war Plesa von den Darbietungen beider Teams durchaus angetan. Und eigentlich „wäre auch ein Unentschieden gerecht gewesen“, meinte der Bempflinger Abteilungsleiter, „aber am Ende gewinnt eben der, der mehr Tore schießt.“ Das war am Waldeck der Tabellenzweite, der nach dem ersten Sessa-Freistoß-Tor bereits in der 2. Minute vorne lag. Ein Doppelpack von Daniel Veit (5., 12.) drehte die Partie zugunsten der Hausherren, doch Sessa glich aus (27.) und traf in der 37. Minute zum 2:3. Nach einem 18-Meter-Schuss in den Winkel von Frieder Geiger zum 2:4 (84.) war die Partie entschieden. jsv

Fußball

Patrick Maier plant die Überraschung

Kreisliga A, Staffel 1: Wendlinger geben sich aber bescheiden – Oberesslingen/Zell und Harthausen ganz hoch im Kurs

Anders als im Vorjahr gibt es vor dieser Saison nicht den großen Favoriten. Vizemeister VfB Oberesslingen/Zell sowie dem Vorjahresdritten TSV Harthausen werden diesmal von der Konkurrenz…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten