Anzeige

Fussball

Gewaltseminar versäumt: WFV sperrt Mannschaft

22.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball

Zu viele Chancen sollte man im Fußball nicht liegen lassen, wenn man nicht auf die Verliererstraße geraten will.

Eine verpasste Chance steht seit Sonntag in der Vereinschronik der JSG Hengstett (Bezirk Böblingen-Calw), deren A-Junioren einen lange zuvor angekündigten Pflichttermin für ein Seminar zur Gewaltprävention verstreichen ließen. Aufgrund eines Vorfalles im Spiel beim VfL Sindelfingen im Oktober 2013 war der Termin angesetzt worden. Aufgrund des Nichterscheinens hat der WFV-Spielausschuss beschlossen, der A-Juniorenmannschaft der JSG Hengstett mit sofortiger Wirkung – vorläufig und präventiv – die Zulassung zum Spielbetrieb zu entziehen. Zudem haben die Hengstetter die durch den Ausfall der Weiterbildungsmaßnahme entstandenen Kosten zu tragen. Rechtsgrundlage für die Verpflichtung zur Weiterbildungsmaßnahme bildet der Paragraf 40a der WFV-Spielordnung. pm

Anzeige

Fußball

Späte Entscheidung

Fußball-Landesliga, Frauen: Der TSV Wendlingen startet daheim erfolgreich

Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Wendlingen sind mit einem 5:2-Heimsieg gegen den TSV Langenbeutingen in die Rückrunde gestartet und bleiben damit weiter im Rennen um Relegationsplatz zwei.

Im ersten Spiel nach der…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten