Anzeige

Fussball

Fußballbegeisterte für Jugendarbeit gewinnen

14.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klaus Fischer, Frickenhausen. Zum Leserbrief „Der richtige Schritt“ vom 12. April. Im Zeitalter von externen, privaten Fußballschulen und Fußballcamps wollen wir in Zukunft unsere Jugendspieler beim FC Frickenhausen modern und methodisch auf den heutigen leistungsbezogenen Fußball vorbereiten. Ergänzend zu der sportlichen Ausbildung wollen wir die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen auch im Bereich sozialer Verantwortung beziehungsweise Kompetenz schulen und weiterbilden. Dies beinhaltet zuverlässige Regeltrainingseinheiten unter der Woche, Stütz- und Fördertrainingseinheiten am Freitagnachmittag in Form von Techniktraining, Individualtraining, Förderung des Spielverständnisses, Laufschule, Stabilisations-, Koordinations-, Fitnesstraining und Leistungsdiagnostik.

Dieses ganze Vorhaben lässt sich nur mit qualifizierten Jugendtrainern an der Spitze jeder Jugendmannschaft umsetzen. Alle diese Jugendtrainer sollen zumindest mittelfristig Inhaber von Jugendtrainerlizenzen sein. Auch Neueinsteiger, unter anderem Väter unserer Jugendspieler, sind als Betreuer oder CoTrainer herzlich willkommen. Ihnen wollen wir die Möglichkeit und die Unterstützung geben, an entsprechenden Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen oder die entsprechenden Jugendtrainerlizenzen zu erlangen. Unser ganzes Vorhaben in Frickenhausen zielt darauf ab, wieder mehr Fußballbegeisterte für gute Jugendarbeit zu gewinnen. Im Übrigen sind alle acht Gründungsmitglieder ehrenamtlich für das entstehende Nachwuchszentrum tätig.

Fußball

Der TSV Köngen setzt seine Siegesserie fort

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: FCF nach 3:1 gegen VfL Kirchheim bereits Vierter – „Zackenbarsche“ verschlucken sich an Kuchen – Nullneun weiter ohne Punkte

Durch einen 3:0-Sieg gegen den FV Neuhausen, den vierten Erfolg in Serie, zog der TSV Köngen nach Punkten mit Spitzenreiter FC Donzdorf gleich.…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten