Anzeige

Fussball

Essert bedient sich vom Silbertablett

21.04.2018, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Köngener Offensivakteur entscheidet mit seinem Tor in der 90. Minute das Derby gegen Frickenhausen

Für die eine Mannschaft ist es ein weiteres Lebenszeichen, für die andere ein großes Ärgernis: Der TSV Köngen hat gestern Abend per 3:2 (2:0) den FC Frickenhausen mit in den Abstiegssog gezogen. Das spielentscheidende Tor fiel in der Nachspielzeit.

Köngens Jan Horeth (links) im Zweikampf mit Darius Stehling. Foto: Holzwarth

Es war eine jener Szenen, die Trainer zur Weißglut bringen – wenn sie zu den vom einem Gegentor Betroffenen zählen. 90 Spielminuten waren in der Fuchsgrube vor über 300 Zuschauern bereits um, wegen einigen Verletzungsunterbrechungen ließ der souveräne Unparteiische Jochen Kahle berechtigterweise nachspielen, als Köngens Offensivspieler Dennis Essert den Ball förmlich auf dem Silbertablett serviert bekam.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Fußball

Frickenhausen filetiert die „Zackenbarsche“

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: FCF baut durch Kantersieg gegen Neckartailfingen seine Tabellenführung aus – FV 09 nach Heimniederlage wieder Schlusslicht

Durch einen klaren 6:2-Heimsieg gegen den TSV Neckartailfingen festigte der FC Frickenhausen seine Spitzenposition in der Fußball-Bezirksliga. Das…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten