Anzeige

Fussball

Die Köngener Hoffnungen sterben

30.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Bei der 0:2-Pleite gegen NAFI Stuttgart präsentiert sich die Hartenstein-Truppe ganz schwach

Nur noch ein Wunder kann Fußball-Landesligist TSV Köngen nach der 0:2-Heimpleite gegen NAFI Stuttgart vor dem drohenden Absturz retten. In den noch verbleibenden sieben Spielen muss der TSVK ganze neun Zähler aufholen, um nicht in die Bezirksliga abzusteigen – ein vermeintlich unmögliches Vorhaben.

Mustafa Baykara beim artistischen Fallrückzieher. Beim 0:2 gegen NAFI Stuttgart ließ der TSV Köngen aber alle Attribute eines Abstiegskandidaten vermissen. Foto: Urtel

Köngens Trainer Stephan Hartenstein war auf Wiedergutmachung aus hinsichtlich der deutlichen 3:6-Klatsche seiner Mannschaft im Hinspiel bei NAFI Stuttgart. Dazu ließ er seine zuletzt so intakte Elf offensiver als sonst auflaufen. Für den verletzten Jan Horeth rückte mit Dennis Essert ein nomineller Flügelspieler in die Dreierkette und offensiv teilten sich mit Sven Römer, Mustafa Baykara, Matteo Stefania und Max Pradler gleich vier Stürmer den Platz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Fußball