Anzeige

Fussball

Der Sturz auf Platz drei droht

28.04.2018, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 2: Der TSV Grafenberg steht in Schlaitdorf mächtig unter Zugzwang – Ebenso der TSV Grötzingen gegen Altdorf

Für den TSV Grötzingen wird es in der Kreisliga A2 langsam ungemütlich. Vorgestern fiel das Aichtal-Team durch den Nachholspiel-Sieg des TSV Weilheim II in Nabern auf den Abstiegsrelegationsplatz zwölf zurück. Die donnerstägliche Partie hat die Kreisliga-A2-Tabelle abschließend begradigt.

Der Grötzinger Abteilungsleiter fordert nicht nur wegen der problematischen Tabellensituation morgen höchste Konzentration. „Altdorf hat das Hinspiel gegen uns hoch verloren“, merkt Olav Sieber an, „dazu kommt die lokale Brisanz.“ In der Tat ließen es die Grötzinger an jenem 15. Oktober 2017 per 5:0 auf dem Altdorfer Wasen ordentlich krachen. Verzichten muss der TSVG in der Heimpartie auf Waldemar Götte, Timo Bezirgianidis, Alexander Murr und Darko Spajic. „Es wird schwer für uns“, vermutet Sieber. Die Altdorfer gehören zu den wenigen privilegierten Klubs in der A2, die sich aktuell noch keine allzu großen Sorgen bezüglich Klassenerhalt machen müssen. Die bislang erreichten 35 Punkte dürften für den aktuellen Liga-Fünften in Summe nach dem 30. Spieltag freilich nicht zum Ligaverbleib genügen. Klare Maßgabe deshalb von der Sportlichen Leitung: das möglichst rasche Überqueren der 40-Punkte-Marke. Vergangenen Sonntag glänzten die Altdorfer beim 5:1 gegen die TSV Oberensingen II.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Fußball

Der Spielbetrieb ist in Gefahr

Fußball: Mangel an Schiedsrichtern wird immer problematischer – Neulingskurs der Gruppe Nürtingen droht zu platzen

Seit Jahren ist die Zahl der Schiedsrichter rückläufig. Die Bemühungen des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) und seiner 39 Schiedsrichtergruppen, diesen Mangel zu beheben, gehen oft…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten