Anzeige

Fussball

Das Sportgericht tritt geschlossen zurück

03.06.2017, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Der Verband hat der Neckar-Fils-Instanz Verfahren wegen überhöhter Spesenabrechnungen gegen Schiedsrichter entzogen

Paukenschlag im Fußballbezirk Neckar-Fils: Das Sportgericht ist in der vergangenen Woche komplett zurückgetreten. Der Grund: Der Württembergische Fußballverband (WFV) hat alle Verfahren, die sich mit der (überhöhten) Spesenabrechnung von Schiedsrichtern befassen, an sich gezogen.

Es rumort im Bezirk, vornehmlich die Schiedsrichter der Gruppen Göppingen und Esslingen fühlen sich regelrecht vom Sportgericht verfolgt. Der Obmann der Gruppe Göppingen, Achim Frank, hat den Stein mit einem Schreiben an den WFV ins Rollen gebracht. Inhalt: Verschiedene Urteile der Neckar-Fils-Sportrichter zur Spesenabrechnung seien so nicht hinnehmbar, der Verband möge sich doch der Verfahren annehmen. Die Verantwortlichen im Bezirk hatten davon allerdings keine Kenntnis erhalten, sondern erst, als ihnen das Schriftstück zugespielt worden war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Fußball

Keine Partie für Schöngeister

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Ismail Oguz rettet dem FC Frickenhausen in der Nachspielzeit per Elfmeter einen Punkt

Verspäteter Spielbeginn am Samstag in Frickenhausen: Der Teambus des SV Neresheim stand auf der B 313 zwischen Köngen und Nürtingen lange im Stau. Nicht minder zähfließend bis stockend…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten