Anzeige

Fussball

Björn Kluger sieht noch Handlungsbedarf

26.08.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: Primus TSV Wendlingen gastiert am Sonntag auf dem Wernauer Kehlenberg

Viele Tore sind auch am dritten Spieltag der Kreisliga A, Staffel 1 erwünscht: Tabellenführer TSV Wendlingen möchte beim TSV Wernau die Spitze verteidigen, der TSV Wolfschlugen hofft auf den ersten Saisonsieg beim SC Altbach. Nach gutem Start in die neue Runde möchte der TSV Köngen II auch beim TB Ruit seine Serie fortsetzen.

Für den TSV Wolfschlugen ist der Saisonstart in die Hose gegangen: Mit zwei Niederlagen stehen die „Hexenbanner“ derzeit auf Rang 13. „Uns passieren zu viele individuelle Fehler“, gibt Trainer Ivan Aralo zu. „Dadurch sind wir mental auch nicht auf der Höhe, einen Rückstand aufzuholen.“ So gesehen scheint der derzeit stark geschwächte SC Altbach der richtige Aufbaugegner. „Normalerweise“, bremst Aralo, „dennoch wäre alles andere als ein Sieg eine herbe Enttäuschung.“ Dabei ist der Einsatz von Mario Bucek fraglich und Dogan Cevik fällt aus. Mit Paul Schmidt und Michael Garde kehren jedoch zwei andere Spieler in den Kader zurück. Für den TSVW gilt laut Aralo nur eines: „Den totalen Fehlstart wollen wir unbedingt verhindern.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Fußball