Anzeige

Basketball

Knights beklagen viele Angeschlagene

26.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, Zweite Bundesliga Pro A

Die Zweitliga-Basketballer der Kirchheim Knights treten am Samstag (19.30 Uhr) bei den Lions aus Karlsruhe an. Für die Mannschaften ist das direkte Duell äußert wichtig. Beide Teams haben erst zwei Punkte auf ihrem Konto und möchten nach schwachem Saisonstart den Blick nach vorne in der Tabelle nach oben richten.

Eine Sekunde macht im Basketball manchmal einen großen Unterschied. Wäre das Spiel der Knights gegen die Rostock Seawolves nur eine Sekunde kürzer gegangen, die Ritter würden mit dem zweiten Saisonsieg im Gepäck nun deutlich beruhigter zum Derby nach Karlsruhe reisen. Doch der Konjunktiv hatte im Sport schon immer seine ganz besondere Rolle. Somit mussten die Schwaben den Schock durch Tom Altes Tip-In zunächst verdauen.

In einigen Videoeinheiten wurden die verschiedenen Phasen des Spiels analysiert. Der Fokus lag dabei auf dem verschlafenen ersten Viertel der Partie. „Wir sind die Phasen der Spiele in denen wir schlecht gestartet sind nochmal durchgegangen. Wir haben uns vieles nochmal angesehen und werden einige Dinge ändern und anpassen. Natürlich wollen wir in Karlsruhe besser starten“, erklärt Knights-Coach Mauricio Parra. Anschließend ging es an die Vorbereitung für das kommende Duell. „Die Karlsruher sind individuell sehr stark besetzt und haben richtig gute Spieler“, so Parra.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Anzeige

Basketball