sp-ballerlei

11.11.2017 00:00, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freu dich niemals zu früh – dass das Sprüchlein tief aus dem Bausatz deutscher Volksweisheiten auch heute noch fast täglich aufs Neue seine mahnende Berechtigung verdient, davon durften sich am vergangenen Sonntag die Besucher des Derbys in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem TSV Neckartailfingen und der SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang überzeugen.

Zugegeben: Nicht bei jedem Kick, den unsere Zeitung per Abstimmungsverfahren als Video der Woche in regelmäßigen Abständen im Internet unter www.ntz.de/sport veröffentlicht, lohnt sich die ausführliche Nachbetrachtung am Bildschirm. Da holpern und stolpern die Alltagshelden der lokalen Fußballszene ab und an schon mal gewaltig über das grüne Geläuf. Bei der Partie zwischen den Neckartailfingern und der SGEH verhält sich das ein bisschen anders. Die knapp 15-minütige Zusammenfassung wartet jedenfalls mit einem Schmankerl oder – besser gesagt – einem Fauxpas auf, den es nicht alle Tage zu bestaunen gibt.

Freu dich niemals zu früh – in diesem Fall könnte man auch sagen: Freu dich niemals zu ausgiebig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Ballerlei

Schiedsrichter sind immer wieder Zielscheibe von unzufriedenen Sportlern, Fans oder Funktionären. Wundern darf man sich deshalb schon lange nicht mehr, dass immer weniger Menschen bereit sind, sich Wochenende für Wochenende heftigsten verbalen Ergüssen und manchmal sogar körperlichen Angriffen auszusetzen. Dass es auch anders geht, zeigt ein…

Weiterlesen

Mehr Ballerei Ballerlei-Archiv