Anzeige

Sport

Wiedergutmachung ist angesagt

13.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TSV Wolfschlugen gastiert morgen bei der TS Göppingen

Der TSV Wolfschlugen muss schon wieder reisen: Am Samstag um 19.30 Uhr gastieren die „Hexenbanner“ beim Aufsteiger TS Göppingen in der Parkhaussporthalle. Es wartet also eine schwere Aufgabe auf die Mannschaft von Trainer Florian Beck, allein schon wegen der letzten Ergebnisse.

Die Turnerschaft feierte zuletzt einen Heimsieg gegen die SG Lauter, der TSV Wolfschlugen kassierte in Donzdorf eine bittere Niederlage. Die will man nun wettmachen. Das Göppinger Team wird inzwischen von den ehemaligen Bundesligaprofis Pascal Morgant und Lars-Hendrik Walther trainiert, zudem konnte Spielmacher Armin Bauer von den Stuttgarter Kickers verpflichtet werden. Die Gastgeber haben sich inzwischen in der Württemberg-Liga zurechtgefunden und stehen im Mittelfeld. Allerdings müssen die Göppinger Trainer auf Lars Rupp und eventuell auf Steffen Dreimann verzichten. Trotzdem verfügt man über eine spielstarke Mannschaft, die immer für Überraschungen gut ist.

Im Lager des TSVW sind sich alle einig, dass nach der Pleite bei der SG Lauterstein sofort Wiedergutmachung betrieben werden soll, und vor allem dass jeder Spieler den erforderlichen Einsatz bringt. Kapitän Marco Brunner ist wieder mit von der Partie, aber hinter dem Einsatz von Jörg Feinauer steht wegen seiner Schulterverletzung ein großes Fragezeichen. Gerade im Rückraum sind die „Hexenbanner“ gefordert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Sport