Anzeige

Fussball

Wenzel nicht mehr TVB-Trainer

21.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2

Das Ziel war klar. Die Fußballer des TV Bempflingen wollten in dieser Spielzeit ihren fünften Platz in der Kreisliga A 2 aus der Vorsaison zumindest bestätigen. Die Realität im Herbst 2017 ist eine andere. Platz elf, erst neun Punkte nach neun Spielen stehen zu Buche. Für Trainer Bernd Wenzel (Archivfoto) Grund genug, sein Amt niederzulegen. Schon am Sonntag hat er das getan. Aus eigenem Antrieb. Und das trotz des dritten Saisonsieges (3:1 über Nabern). Sein Entschluss stand nämlich schon vorher fest und den hatte er TVB-Abteilungsleiter auch vor der Partie mitgeteilt. „Er hat gesagt, dass er nicht richtig an die Mannschaft herankommt“, teilte Plesa gestern Nachmittag mit. Der Verein hatte auch trotz des durchwachsenen ersten Saisondrittels keinerlei Druck ausgeübt, Wenzels Schritt kam für die Verantwortlichen überraschend. „Ich habe keine erfolgreiche Arbeit abgeliefert und nicht das erreicht, was ich erwartet habe“, geht Wenzel mit seiner Arbeit als Bempflinger Trainer hart ins Gericht. Seine Nachfolger heißen Pascal Stoll und Felix Arendt. Die beiden Spieler werden morgen in Schlaitdorf erstmals für die Geschicke der Mannschaft verantwortlich sein. jsv

Sport

Nächstes Kapitel im Oberensinger Märchen

Fußball-Relegation: Die TSVO nimmt auch die zweite Hürde in Eislingen gegen Türkspor Neu-Ulm mit 3:1 und trifft nun im „Traumfinale“ auf den TSV Köngen

Das Märchen von der Rückkehr der TSV Oberensingen auf die überregionale Fußballbühne nach 44 langen Jahren ist um eine Erzählung reicher, jetzt fehlt…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten