Anzeige

Sport

Voltigiererinnen aus Köngen holen Bronze

07.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Juniorteam des LRFV Köngen hat bei den Süddeutschen Voltigier-Meisterschaften in Alsfeld alle Erwartungen übertroffen und überraschend die Bronzemedaille gewonnen. Mit ihrem Pferd Sunlight 23 und Longenführerin Carola Reutter hatten die sechs LRFV-Juniorinnen in einem breiten Starterfeld mit Teams aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg den ersten Kürdurchgang in der Gruppen-Voltigier-Prüfung sogar gewonnen. Nach einem weiteren Durchgang am nächsten Tag belegten sie den vierten Platz und konnten sich somit als bestes Team aus Baden-Württemberg insgesamt Rang drei und damit Bronze in der Meisterschaftswertung sichern. Auch im Einzel-Wettbewerb ging LRFV-Voltigiererin Benita Wieland mit Pferd Sunlight und Reutter an der Longe erfolgreich an den Start. Bei über 40 Konkurrentinnen erreichte sie mit einer souveränen Pflicht- und Kürdarbietung das Finale und am Ende schließlich einen starken elften Platz. Da die „Süddeutschen“ auch als Sichtung für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften dienten, sind die Teilnahmechancen im September in München sowohl für das Junior-Team als auch für Benita Wieland erheblich gestiegen. Das erfolgreiche Team: von links Trainerin Carola Reutter, Annick Carrle, Sophie Dietterle, Prisca Rehkugler, Julia Steinemann, Lisa Otto und Benita Wieland. pm/Foto: Rehkugler

Sport

Nächstes Kapitel im Oberensinger Märchen

Fußball-Relegation: Die TSVO nimmt auch die zweite Hürde in Eislingen gegen Türkspor Neu-Ulm mit 3:1 und trifft nun im „Traumfinale“ auf den TSV Köngen

Das Märchen von der Rückkehr der TSV Oberensingen auf die überregionale Fußballbühne nach 44 langen Jahren ist um eine Erzählung reicher, jetzt fehlt…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten