Anzeige

Sport

TSV Wendlingen 2:0-Derbysieger

16.03.2009, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reichenbach und Sirnau verlieren Boden – Denkendorf neuer Zweiter

Diesmal hat das Neckarderby einen Sieger – und der heißt TSV Wendlingen. Mit 2:0 distanzierten die Lauterstädter ihre Nachbarn von der gegenüberliegenden Seite des Neckars, den TSV Köngen II. Verluste liefen dagegen sowohl in Reichenbach, wo der Spitzenreiter gegen den TSV Sielmingen mit 3:4 den Kürzeren zog, als auch in Sirnau auf, wo der bisherige „Vize“ mit 2:3 gegen den TSV Esslingen-Wäldenbronn verlor. Nutznießer dieser Konstellation waren der TV Nellingen II (5:0 gegen die TSG Esslingen) und der TSV Denkendorf, der nach dem 2:1 vor eigenem Publikum gegen den TSV Wernau neuer Inhaber des Relegationssplatzes ist.

Eine Überraschung gelang dem Vorletzten der Tabelle, den Wernauer SF, die dem ASV Aichwald mit 2:1 das Nachsehen gaben.

TSV Wendlingen – TSV Köngen II 2:0


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Sport

Wolfschlugens Top-Talent – erst Nationalteam, dann zum Lokalrivalen?

„Sie ist vielleicht das größte Talent, das wir jemals bei uns hatten“, sagt Rouven Korreik, Trainer des Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen, über Leonie Dreizler (Mitte rechts). Aktuell bestreitet die Handballerin aus der „Hexenbanner“-Jugend im Rahmen eines Lehrgangs der deutschen U17-Nationalmannschaft eine Reihe an Testspielen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten