Anzeige

Sport

Truppe von Alen Dimitrijevic wahrt ihre Chance

17.03.2009, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Durch den 31:25-Erfolg im Verfolgerduell in Laupheim ist der TSV Zizishausen nun Tabellendritter

Der TSV Zizishausen entschied das Verfolgerduell der Handball-Landesliga beim HV Rot-Weiß Laupheim unerwartet deutlich mit 31:25 für sich. Dadurch schob sich die Mannschaft von Alen Dimitrijevic auf den dritten Platz. Die Gäste waren in dieser Partie die klar dominierende Mannschaft und lagen zwischenzeitlich schon mit zwölf Toren in Front.

Mit einer offensiven Deckung übernahm Zizishausen von Beginn an die Initiative und ging durch zwei Treffer von Maik Zimmermann mit 2:0 in Führung (3.). Die starken Rückraumschützen des HV, Beschoner und Zodel, sorgten mit ihren Treffern dafür, dass die Gastgeber bis zum 5:6 (10.) dranblieben. Durch Yannic Schorr mit einem Konter und Maximilian Baum von der Siebenmeterlinie erhöhte der TSV dann auf 9:6 (14.). Bei den Gastgebern machte sich das Fehlen ihres erkrankten Spielmachers Rodloff negativ bemerkbar. Der HV lief sich nun immer wieder in der Zizishäuser Abwehr fest.

Nach zwei Treffern von Mark Reinl zum 12:7 und dem Anschluss von Zodel hätte es für die Laupheimer richtig bitter werden können. Die aufmerksame Gäste-Deckung fischte einen Ball nach dem anderen heraus und leitete sofort den Gegenstoß ein. Allerdings belohnten sich die Zizishäuser nicht für ihre tolle Arbeit: Von sechs Gegenstößen landete nur einer im Tor der Gastgeber.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Sport