Anzeige

Sport

Titelverteidiger verliert

20.04.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach-Stadtmeisterschaft

In der Spitzenpaarung der fünften Runde gelang es dem Nürtinger Gerd Aring etwas überraschend, den Titelverteidiger der beiden vorangegangenen Jahre, den Deizisauer Bernhard Weigand, zu besiegen.

Damit setzte sich Aring mit jetzt 4,5 Punkten und einem halben Zähler Vorsprung vor dem Rest des noch 41 Spieler umfassenden Feldes ab. In der Partie gelang es ihm, seinen Gegner so unter Druck zu setzen, dass dieser die Dame für Turm und Figur geben musste, um noch im Spiel zu bleiben. Allerdings reichte es für Weigand nicht mehr zur Punkteteilung, Aring ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann sicher. Im Verfolgerfeld finden sich nach mehr oder weniger klaren Siegen neben dem Grafenberger Norbert Hallmann, dem Neckartenzlinger Alexander Tscharotschkin und dem Leinfeldener Frank Gehringer auch noch drei Mannschaftskollegen Arings, nämlich Michael Doll, Klaus Templin und Wolfgang Kudlich mit jeweils vier Punkten. Einen weiteren halben Punkt dahinter liegen Titelverteidiger Weigand, der mit seiner Niederlage wohl die Chance auf das Tripel eingebüßt hat, und der Nürtinger Daniel Seitz mit 3,5 Punkten. Ganz leer aus gingen diesmal die Nürtinger Jugendlichen, die alle lange gut mithielten, aber sich im Endspiel, wo sich Erfahrung meist auszahlt, doch ihren wesentlich routinierteren Gegnern beugen mussten. gus/fra


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten