Anzeige

Sport

Tischtennis-Regionalliga Süd, Damen

22.03.2007, Von Stephani Sterr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Regionalliga Süd, Damen

Nach dem 5:8 gegen Schwabhausen II rettet sich der TTC Frickenhausen mit einem 7:7 in Herrlingen

Nichts für schwache Nerven waren die beiden Spiele des Regionalligisten TTC Frickenhausen gegen den TSV Schwabhausen II und beim TSV Herrlingen. Um sicher den achten Platz zu halten, musste aus den beiden Spielen ein Punkt her. Nach der 5:8-Niederlage gegen Schwabhausen hatte man Schlimmstes zu befürchten, doch Chen & Co. brachten sich durch ein 7:7 in Herrlingen wieder einmal in letzter Sekunde in Sicherheit.

Gute Chancen, alles klar zu machen, bestanden bereits am Samstag in eigener Halle gegen den TSV Schwabhausen II. Der TTC ging hoch motiviert in das Match und startete furios. Chen/Großmann schlugen nach anfänglichen Schwierigkeiten das starke Schwabhausener Doppel Feierabend/Keller in vier Sätzen. Ziegler/Prietzel waren gegen Kahler/Ernst beim Drei-Sätze-Sieg wenig gefordert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Anzeige

Sport

Der Dominanz folgt das Durcheinander

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Ein 1:8-Negativlauf in der zweiten Halbzeit bringt den TSV Zizishausen um die Meriten

Was für ein heftiger Nackenschlag für Oberliga-Aufsteiger TSV Zizishausen. Nach 40 Minuten gegen den bis zu diesem Zeitpunkt noch Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen mit sechs…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten