Anzeige

Sport

Tischtennis: Champions League Keine vorweihnachtliche Bescherung für den TTC Müller Frickenhausen/Würzburg kann trotz eines 0:3 in Niederösterreich noch das Viertelfinale erreichen

22.12.2008, Von Doris Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der TTC Müller Frickenhausen/Würzburg kam beim SVS Niederösterreich böse unter die Räder. Bei der 0:3-Niederlage in Wolkersdorf waren die Schwaben chancenlos. Das Viertelfinale ist aber nach wie vor drin für den TTC. Nur 250 Zuschauer, darunter sechs Frickenhäuser, wollten die Partie, bei der es immerhin um den Gruppensieg in der Gruppe C der „Königsklasse“ ging, sehen.

Die Voraussetzungen, unter denen die Schützlinge von Trainer Jian Xin Qiu nach Wien reisten, waren freilich alles andere als gut. Spitzenspieler Tan Rui Wu, der seit vier Wochen an einer schmerzhaften Ellenbogenverletzung leidet und diese Woche beim Vereinsarzt des FC Bayern München in Behandlung war, sowie Patrick Baum, der seit Anfang der Woche an einer Verletzung im Schlagarm laboriert, waren angeschlagen und eigentlich nicht einsatzfähig. Aber Tan Rui Wu biss auf die Zähne.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Sport

Das Positive überwiegt

Frauenhandball: Auch die vierte Zweitliga-Saison der TG Nürtingen war wieder von einigen Höhen und Tiefen geprägt

Zehnter in der Endabrechnung, angesichts der wieder einmal nicht optimalen Bedingungen, sicher ein passables Abschneiden für die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen. Das schätzt auch…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten