Sport

Stephanie Lichtl darf nicht nach Turin

05.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Hundertstel fehlen zur DLV-Norm – Jetzt ist Berlin das große Ziel

Manchmal ist die Welt wirklich ungerecht. Stephanie Lichtl wurde bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig in 8,13 Sekunden Dritte über 60 Meter Hürden – und darf trotzdem nicht zur Hallen-EM nach Turin.

Mit ihren 8,13 Sekunden war die 23-Jährige um zwei Hundertstelsekunden schneller als die geforderte europäische Norm, jedoch drei Hundertstel zu langsam, um die Norm des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) für die Hallen-Europameisterschaften zu erfüllen.

Nach der Verletzungsmisere in der Vorbereitung hätte sie selbst nicht gedacht, dass sie schon so schnell sein und so nahe an die geforderte Norm heranlaufen würde. Deshalb war sie „eigentlich gar nicht enttäuscht“ über ihre Nichtnominierung.

Doch eine Europameisterschaft ist natürlich ein Ereignis, an dem jeder Athlet gerne teilnimmt. Da pro Disziplin und Nation bis zu drei Athleten oder Athletinnen nominiert werden dürfen, aber nur die beiden Hürdensprinterinnen, die bei der DM vor Stephanie Lichtl lagen, nominiert wurden, stellte Hürdennationaltrainer Cheick-Idriss Gonschinska den Antrag, dass sie trotzdem nach Turin fahren darf. Die Chance, dass dem Antrag stattgegeben wird, war also durchaus gegeben, doch der Antrag wurde abgelehnt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Sport

Zwei stark rivalisierende Weggefährten

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen hat im Derby morgen mit Waiblingen noch eine Rechnung offen

Spiele zwischen den Handballerinnen der TG Nürtingen und dem VfL Waiblingen bergen von jeher eine hohe Brisanz. Das ist im Zweitliga-Derby morgen (19.30 Uhr, Theodor-EisenlohrHalle) zwischen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten