Anzeige

Sport

Stark an der Platte

09.02.2019, Von Corinna Locke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Serie „Schule und Leistungssport“: Lea Lachenmayer aus Frickenhausen träumt von einem Olympiasieg im Tischtennis

Dass Spitzensport zu betreiben auch zu verzichten heißt, erfährt Lea Lachenmayer schon in jungen Jahren. Foto: Just
Dass Spitzensport zu betreiben auch zu verzichten heißt, erfährt Lea Lachenmayer schon in jungen Jahren. Foto: Just

Tennis oder Tischtennis? Vor dieser Entscheidung steht die damals siebenjährige Lea Lachenmayer aus Frickenhausen im Jahr 2012. Inzwischen ist sie 14 Jahre alt und spielt sehr erfolgreich Tischtennis. Die Entscheidung für den Sport an der Platte fällt sie aus dem Bauch heraus und hat sie bis heute nicht bereut – obwohl sie auch fürs Tennis durchaus Talent bewiesen hatte. Beim Sommerferienprogramm des TTC Frickenhausen vor fast sieben Jahren nahm dann aber ihre Tischtenniskarriere ihren Anfang.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Anzeige

Sport

Neuling SPV zahlt bei der Premiere Lehrgeld

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: 0:2-Heimniederlage gegen Donzdorf – SGEH 4:1-Sieger gegen Absteiger Weilheim – Neckartailfinger Nullnummer gegen Faurndau

Die SGEH startete mit einem verdienten 4:1-Derbysieg gegen den Landesliga-Absteiger TSV Weilheim erfolgreich in die Saison. Der TSV Neckartailfingen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten