Anzeige

Sport

Schumacher mit Kämpferherz

25.06.2012, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Deutsche Rad-Straßenmeisterschaften: Nürtinger nach Verfolgungsjagd auf Platz sechs

Nach seinem vierten Platz im Zeitfahren bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Zwenkau am Freitag reichte es dem Nürtinger Radprofi Stefan Schumacher auch gestern im Straßenrennen in Grimma nicht auf das Podest. Am Ende machte er trotz seines Verletzungs-Handicaps in der Verfolgergruppe nochmal Dampf, doch mehr als Platz sechs sprang nicht heraus.

Stefan Schumacher biss auf die Zähne und lieferte trotz Schmerzen als Sechster der Deutschen Meisterschaft ein beherztes Rennen ab.  Foto: Roth
Stefan Schumacher biss auf die Zähne und lieferte trotz Schmerzen als Sechster der Deutschen Meisterschaft ein beherztes Rennen ab. Foto: Roth

Wenigstens allzu große Hitze blieb Schumacher, der sich bei der Serbienrundfahrt vor einer Woche bei einem Sturz am rechten Arm und am Auge böse verletzt hatte, erspart. In Grimma war eine Distanz von 201 Kilometern zurückzulegen, 19-mal musste der Rundkurs durchfahren werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten