Anzeige

Sport

Schampus und Scherben beim Anrudern des RC Nürtingen

12.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch wenn es eigentlich keine Winterpause im Rudersport mehr gibt, geblieben ist die traditionelle Saisoneröffnung, das Anrudern. Gisbert Zahn (links), Vorsitzender des RC Nürtingen, begrüßte die sehr zahlreich gekommenen Gäste vor der Bootshalle, um mit ihnen auf den Beginn der Rudersaison 2019 mit Sekt und Orangensaft anzustoßen. Außerdem nutzte er die Gelegenheit, die beiden Neuerwerbungen in der RCN-Flotte, einen Kinder-Einer und den langersehnten Achter, einer ordnungsgemäßen Bootstaufe mit Schampus und glücksbringenden Scherben zu unterziehen. Mit dem Achter, der zu einem guten Teil durch Spenden finanziert wurde und unter dem Namen „8ung“ ins Wasser geht (hier wird er von Oliver Peikert getauft), hoffen die RCNler auf viele Siege. Die Spender hatten sich per Internetabstimmung auf diesen Namen geeinigt. Der neue Kinder-Einer wird als „Einer mehr“ den ständig wachsenden Bedarf des Rudernachwuchses mit decken. Nach dem offiziellen Teil folgte der sportliche: Bei der Vereinsmeisterschaft in Gig-Booten traten jeweils bunt gemischte Mannschaften aus Kindern, Breitensportlern und Leistungssportlern gegeneinander an. Nach den Halbfinals und dem Finale standen die diesjährigen Gewinner der internen (und nicht so ganz ernst zu nehmenden) Meisterschaft fest. Das Boot mit der Besetzung Sven Liebrich, Paulina Schmid, Nils Weiß, Harald Hornig und Phil Weckenmann holte den ersten Titel auf dem Neckar in Nürtingen dieses Jahres. kk/Foto: Keller

Anzeige

Sport

Einmal aus dem Schatten der Ersten treten

Fußball: Die TSV Oberensingen II kämpft gegen die TG Kirchheim um den Aufstieg in die Kreisliga A

Ein Spiel trennt die ambitionierte Landesliga-Reserve der TSV Oberensingen noch von der sofortigen Rückkehr in die Kreisliga A. Dafür müssen die Oberensinger morgen in Schlaitdorf aber die vor Saisonbeginn…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten