Anzeige

Sport

Rudern: Auftakt zu Herbstregatten in Marbach

22.09.2007, Von Steffen Bedenik — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rudern: Auftakt zu Herbstregatten in Marbach

Siege auch für die Nürtinger Max Schuster im Einer und Hanno Ningel und Max Schäfer im Doppelzweier

Die Regatta in Marbach war die erste der drei Herbstregatten, von denen die zweite nächstes Wochenende in Nürtingen stattfindet. Diese Regatten sind allesamt Sprintregatten, also nur 500 Meter lang. Auch der Ruderclub Nürtingen war dort vertreten.

Manchen Ruderern kommt die kurze Strecke entgegen, manch anderen wiederum nicht so zum Beispiel Michael Kreisel. In seinem Einer-Rennen in der Altersklasse der B-Junioren (15/16 Jahre) musste der RCN-Starter vielen Gegnern den Vortritt lassen, die er im Frühjahr über die längeren Distanzen noch klar besiegt hatte. Nun waren diese aber sprintschneller und so blieben Kreisel lediglich ein vierter und ein ebenso unzufrieden stellender zweiter Rang.

Im Doppelzweier mit Henry Gieseler konnte Kreisel dann aber doch noch einen Sieg einfahren im Rennen gegen zwei Boote aus Luzern waren die Nürtinger klar überlegen, doch eine wirkliche Herausforderung waren die Schweizer nicht. Diese fanden sie jedoch sonntags umso mehr, und zwar in Form eines weiteren Boots aus Luzern und einem gegnerischen Zweier aus Rastatt. Die Nürtinger fanden nie richtig zusammen und so machten die Badener und die Schweizer den Sieg unter sich aus, Kreisel/Gieseler blieb der dritte Platz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Sport

Wolfschlugens Top-Talent – erst Nationalteam, dann zum Lokalrivalen?

„Sie ist vielleicht das größte Talent, das wir jemals bei uns hatten“, sagt Rouven Korreik, Trainer des Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen, über Leonie Dreizler (Mitte rechts). Aktuell bestreitet die Handballerin aus der „Hexenbanner“-Jugend im Rahmen eines Lehrgangs der deutschen U17-Nationalmannschaft eine Reihe an Testspielen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten