Anzeige

Sport

Robin Dechant bester Nürtinger beim Strongmanrun

26.04.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

8890 Läufer, 20 000 Zuschauer – der erstmals auf dem Nürburgring ausgetragene Fisherman’s Friend Strongmanrun hat wieder Rekordzahlen erreicht. Der Hindernis-Parcours über die Grand-Prix-Strecke und durch die Natur im Herzen der Eifel verlangte den Athleten alles ab. Steile Anstiege, eiskalte Wasserlöcher und schweißtreibende Kletterhürden. Zweimal mussten die Teilnehmer die 9,8 Kilometer lange Strecke mit ihren 14 Hindernissen überwinden. Es siegte Florian Neuschwader. Der 29 Jahre alte Läufer aus Trier kam nach einer Stunde, 21 Minuten und 27 Sekunden ins Ziel, vier Sekunden vor dem Finnen Jani Lakanen. Der dreimalige Sieger Knut Höhler wurde in 1.24.02 Stunden Dritter. Robin Dechant (rechtes Bild) vom Getting-Tough-Team war der bestplatzierte der acht Nürtinger Starter. Nach 1.34.45 Stunden überquerte er als 26. die Ziellinie. Sein Mannschaftkollege Gökhan Arslan (links) wurde 643. Der Kickbox-Weltmeister aus Nürtingen benötigte 2.06.54 Stunden für die Strecke. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten