Anzeige

Sport

Kunstradfahren: Zweites Juniormasters in Schwanewede

29.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstradfahren: Zweites Juniormasters in Schwanewede

Wendlinger Paar stieß mit guten Platzierungen die Tür weit auf

Am vergangenen Samstag mussten Carla und Henriette Hochdorfer vom RSV Wendlingen eine lange Anreise zum zweiten Juniormasters in Schwanewede bei Bremen in Kauf nehmen. In der Nachmittagswertung, die auch für die Kadernominierung gewertet wird, zeigte das Wendlinger Zweierpaar seine bisher beste Saisonleistung. Mit ihrer fehlerfreien Kür überzeugten die beiden auch die Kampfrichter, die die gezeigte Leistung mit 299,67 Punkten bewerteten.

Mit diesem Ergebnis landeten die Wendlinger auf Platz zwei und ließen die aktuellen Kaderpaare Hanns/Richter vom RV Wernfeld (297,75) und Rudl/Zörner vom RC Langenselbold (294,44) hinter sich. Die Wertung gewannen Julia und Nadja Thürmer vom RV Mainz-Finthen mit 300,55 Punkten. Mit diesem Ergebnis qualifizierten sich die Wendlinger Sportlerinnen für die Abendwertung.

Auch in dieser Wertung blieben die Hochdorfers wieder fehlerfrei, mussten aber vom sehr strengen Kampfgericht einige Ausführungsabwertungen hinnehmen. Mit 295,95 Punkten belegten sie in der Abendwertung letztlich Platz drei. Siegerinnen der Abendwertung wurden Rudl/Zörner mit 300,04 Punkten vor Hanns/Richter, die 297,20 Punkte einfuhren. Sollten die Geschwister Hochdorfer beim dritten Juniormasters im bayrischen Niedernberg nochmals so gut fahren, ist ihnen ein Platz in der Junioren-Nationalmannschaft sicher.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten