Anzeige

Sport

Köngener Hoffnungsschimmer

26.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1: Der TSV Wendlingen steht gegen den VfB Oberesslingen/Zell vor einer Herkulesaufgabe

So schnell kann sich das Blatt wenden: Der TSV Wendlingen, vor ein paar Wochen noch nahe der Gefahrenzone, kann mit einem Dreier gegen den ehemaligen Aufstiegsaspiranten VfB Oberesslingen/Zell auf Rang vier klettern. Die Zweite des TSV Köngen hofft derweil auf die ersten Punkte in der Fremde.

Das kleine Erfolgserlebnis des TSV Köngen II soll für Auftrieb sorgen. Das jüngste 0:0-Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten GFV Odyssia Esslingen bedeutete zugleich das Ende der bis dahin immensen Welle an Gegentoren. „Primär liegt der Fokus auf der Defensive“, beteuert Köngens Spielertrainer Robin Nemecek entsprechend. „Aber im Abschluss sind wir aktuell weit hinter unseren Erwartungen.“ Das soll sich nun im Duell bei der TSG Esslingen ändern. „Die Chancen sind ja da“, ist Nemecek überzeugt, „aber wir sind noch zu nervös.“ Dass es gegen die TSG nicht einfacher wird, ist kein Geheimnis – deshalb gelte es, mit der bis auf die Langzeitverletzten kompletten Truppe eben ein Tor mehr als der Gegner zu machen. „Es wird Zeit für die ersten Auswärtspunkte“, sagt Nemecek nach fünf Pleiten bei 2:27 Toren auf fremden Plätzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Sport