Anzeige

Sport

Keine Spur Niedergeschlagenheit

25.05.2010, Von Jörn Kehle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WFV-Pokal, Endspiel der Frauen: TBN trotz 0:4 bei Regionalligist Sindelfingen II im DFB-Pokal

Nichts wurde es für die Frauen des TB Neckarhausen nach der bereits feststehenden Verbandsliga-Meisterschaft mit dem Gewinn des WFV-Pokals. Im Sindelfinger Floschenstadion erwiesen sich die in der Regionalliga spielenden Gastgeberinnen als eine Nummer zu groß, dennoch darf der TBN im kommenden Spieljahr im DFB-Pokal antreten.

Gleich auf acht Spielerinnen musste Neckarhausens Trainer Daniele La Pietra im WFV-Pokalfinale beim klassenhöheren Regionalligisten VfL Sindelfingen II verzichten. Dennoch fand die Beutwang-Elf besser in die Partie, die erste Gelegenheit hatte Stephanie Bahr (2.). Sieben Zeigerumdrehungen später legte Desirée Raubald zurück auf Andrea Höck, diese schoss jedoch knapp links vorbei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten